Willkommen auf der Homepage von 

Kurt Meier und Claudia Gutzwiller-Bortfeldt

Ausgabe September - Oktober 2021

TagesKlick - TagesKick vom 25. September 2021 

Neu

Der erste Dokumentar-Film (2005), Filmlänge 40 Minuten,

ist jetzt als ganzen Film auf „YouTube“ zu sehen.

„Beiträge von Claudia Gutzwiller-Bortfeldt“

"Einführung in den Umgang mit Ton, Aufbereitung, Formen von Hand und ästhetische Schulung, im Sinne meiner siebenjährigen Erfahrung als Töpferin in Japan"

Das Gestalten mit Ton, das ich mir währen meiner 2 Jahre in den USA und den darauffolgenden 7 Jahren in Japan erarbeitet habe, möchte ich jetzt, im hohen Alter von 78 Lebensjahren, noch weitergeben.

Maximum 2 Personen / 2 Stunden pro Woche, vier Wochen hintereinander,

Total Fr. 360.00 pro Person inkl. Material.


Der Brief
Auf meine Bitte hin hat mir eine alte Freundin diesen Brief geschrieben, da ich ihre Erinnerungen auch meinen zukünftigen „Schülern“ zur Ermutigung und Erklärung mitteilen möchte.

02. 07. 2021

„Vita und Ausstellungen“

Vier Jahreszeiten 2002 

Mischtechnik

Von April bis September 2019 habe ich täglich in ein Skizzenbuch aus handgeschöpftem Büttenpapier gemalt.  Eine Auswahl davon in diesem Kurzfilm.

Das „Wechselfoto“ von Claudia

„Beiträge von Kurt Meier“

ca. 1990/92 Kupferstich / Ätzung / 60 x 80 cm

Die folgenden Links betrifft meine OPEN AIR EXHIBITION 

„Basel-Stadt ein Ausstellungsraum“

Diese Aktion fand 1990 statt, und ist eines der wichtigsten Kunstwerke meiner künstlerischen Arbeit.

„Auswechseln“ von Kurt

1968 Meine erste 

Visitenkarte

1969 Meine erste Ausstellung

Zurzeit keine neue Geschichte.

Zurzeit kein neues Rezept.

Der neue Kurzfilm „Rückwärts“

kc1 - Dokumentarfilme

Die Vorstellung hat schon be-

gonnen. Das kleine Portrait für 

Christina

Die unbeliebte Aussenseiter

1959 - 1969 Künstler in Basel

Warum denn nicht

Die Ina Wegman Klinik -

Ein Bilderbogen

Der Film

Ein Beitrag von Kurt Meier und Claudia Gutzwiller-Bortfeldt


Thelma & Louise 

ist ein US-amerikanisches Roadmovie mit Thrillerelementen aus dem Jahr 1991. Regie führte Ridley Scott, das Drehbuch schrieb Callie Khouri. Die Hauptrollen der beiden Freundinnen Louise und Thelma, deren zunächst harmloser Ausflug in eine dramatische Flucht mündet, spielen Susan Sarandon und Geena Davis.

Thelma ist Hausfrau und Louise Kellnerin. Um sich von ihren privaten Sorgen und Problem zu distanzieren, entschließen sich die beiden, gemeinsam in den Urlaub zu fahren. Louise kommt dabei symbolisch die Rolle der großen Schwester zu, Thelma nimmt die der kleinen Schwester an. Auf dem Weg zu einer abgelegenen Berghütte machen die Freundinnen einen Zwischenstopp in einer Bar in einer heruntergekommenen Bar in Arkansas. 

Thelma gerät an den Grobian Harlan und wird vor einer Vergewaltigung nur dadurch bewahrt, dass Louise ihm einen von Thelma für die Reise mitgeführten Revolver an den Hals hält. Als Harlan unmittelbar danach Louise mit vulgären Bemerkungen provoziert, erschießt sie ihn im Affekt.

Kontakt mit Kurt Meier und kc1dokufilmbasel

Kontakt mit Claudia Gutzwiller-Bortfeldt

Unsere Links


Wir wollen aktiv unseren Beitrag dazu leisten, dem Verpackungswahn ein Ende zu setzen und möchten Alternativen für einen abfall- und plastikreduzierten Lebensstil aufzeigen. In unserem Laden kannst du Produkte in deine mitgebrachten Behälter abfüllen und trägst damit wesentlich zur Abfallverminderung bei.

Handdruckatelier im Werkraum Warteck PP in Basel

Kinoprogramm, Trailer, Eintritt, Reservierung, DVD’s

Die freie Enzyklopädie