WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE von KURT MEIER, CLAUDIA GUTZWILLER-BORTFELDT und kc1 dokufilmbasel


Arlesheim 01.09.2017

Von dieser Hompage gibt es auch eine speziell dafür geschaffene  MOBILE - ANSICHT

KONTAKT mit Kurt Meier, Claudia Gutzwiller-Bortfeldt und kc1 dokufilmbasel

Logo dokufilm
IMG_2324

Foto, Logo: Kurt Meier

"Umkehrzug"

18.09.2017

2017 Trickfilm von Kurt Meier Streichholzgeschichte "WENN DER BLITZ EINSCHLÄGT"

AKTUELLES

Ist immer auf dem neusten Stand.

20.August bis 25 August auf der Ferme Belle Etoile, 2748 Les Ecorcheresses im Kanton Jura. (Website siehe Abschnitt "LINK"

Kurt Meier

War in den Schulsommerferien 1957, 1958 in Sornetan und 1959 in Saint-Brais.

Die Erinnerung an Sornetan,- Dort steht für mich die schönste Kirche der Welt. Innen alles nur aus Holz mit einer riesigen Zimmerlinde.

Als wir kürzlich in Sornetan waren stimmte diese Aussage für mich immer noch. Nur die Zimmerlinde gab es nicht mehr aber dafür eine schlichte Orgel.

Mir hat die Zimmerlinde besser gefallen.

IMG_2337
IMG_2338

Fotos: Kurt Meier

IMG_2328
IMG_2320

Fotografiert in Moutier

Ausstellung in der Kirche von Bellelay

Werke von Lutz und Guggisberg

Globi 

ist die erfolgreichste Schweizer Kinderbuch-Figur. Er ist eine Art Papagei-Mensch mit blauem Körper, gelbem Schnabel, Baskenmütze und rot-schwarz karierter Hose.

Erfunden wurde Globi 1932 vom Zeichner Robert Lips und vom Texter Alfred Bruggmann im Auftrag vom damaligen Werbechef Ignatius Karl Schiele des Schweizer Warenhaus-Unternehmens Globus, das anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums einen Werbeträger für die Kinder suchte.

Kurtli mit Globi

Älter werden


Es wird immer schwieriger sich zu erinnern was kürzlich war.

Dafür wird vieles von früher präsent.

Kurt Meier

Kurt mit Rutli
Im Schulhof
Kurt im Ruderboot

Bei einem Ministrantenlager am Hallwilersee (war ein oder zwei Jahre auf Wunsch meiner Mutter Ministrant in der Christkatholischen Kirche) habe ich diesen Bootsverleih entdeckt. Bin danach einige Male mit dem Velo von Basel aus dorthingeradelt. Immer als Tagesausflug, kam circa um Mitternacht wieder zurück nach Basel. Boot fahren war in meiner Pupertätszeit einer meiner Lieblingsbeschäftigung. Übrigens schwimmen konnte ich nicht.

Oci mit Kurt
Vernissage in der Galerie Katakombe
Kurt im Militär

Neu

4 Kurzfilme

Die unbeschriebenen Blätter / Kurt Meier

Grichisches Souvenier

Demo 3D Eperimente

Kurt Meier

Unruh / Kurt Meier

Rundgang / Kurt Meier

Der besondere Film

von Kurt und Claudia

Die Filmbesprechungen werden in kurzen unregelmässigen Abständen ergänzt, erneuert.


Kurt Meier,- Soweit ich mich zurückerinnere haben bewegliche Bilder in mir das unersättliche Verlangen ausgelöst, sie immer wieder anzusehen um immer wieder Neues darin zu entdecken.


Die folgend aufgeführten Filme sind aus unserer Sicht nicht nur sehenswert sondern auch ein muss um sie wenigsten einmal gesehen zu haben.

Sie sind alle auf DVD erhältlich



Dialog mit meinem Gärtner / Dialogue avec mon jardinier

Ein Film von Jean Becker

Frankreich 2007

Unser Kommentar:

Das Casting ist ausgezeichnet. Die Kamera ist so gut, dass jede Einstellung zum Erlebnis. Ebenso ist der gute Schnitt bemerkenswert. Eine relativ einfache Geschichte wird mit vielen Dialogen zwischen einem Intelektuellen und einem pensionierten Arbeiter wunderbar gestaltet. Ein fantastischer Film!

once

Ein Film von John Carney

Irland 2006

2008 Oscar in der Kategorie Bester Song

„Dieser kleine Film hat mir genügend Inspiration geschenkt, um damit durchs ganze Jahr zu kommen.“ – Steven Spielberg: USA Today


Unser Kommentar:

Eine echte Rarität: Musikfilm, Lebens- und Liebesgeschichte, glaubwürdig und warmherzig erzählt.



Paper Moon

Ein Film von Peter Bogdanovich

USA 1973

Mit Ryan O'Neal und seiner Tochter Tatum O'Neal

1973 Oskar für Tatum O'Neal als beste Nebendarstellerin


Viele Szenen wurden ohne Schnitt gedreht, was sehr lange und aufwändige Drehmomente zur Voraussetzung hat, bei denen die Schauspieler über lange Zeitraume hochkonzentriert ihre Rolle spielen müssen. Folglich musste Tatum O’Neal in ihrem ersten Film auch eine beeindruckende darstellerische Leistung abliefern, um glaubwürdig zu sein, da die Wirkung kaum durch Schnitteffekte erzielt werden konnte bzw. die Möglichkeiten zur Kaschierung kleiner Fehler nur unwesentlich waren. Außerdem nimmt der Film konsequent die Position ihrer Rolle ein. Sie ist bis auf eine Szene den ganzen Film über zu sehen.

Unser Kommentar:

Ein Klassiker, der viel gesehen immer wieder zu einem besonderen Erlebnis wird.




Wenn die Flut kommt - Quand la mer monte -

Ein Film von Yolande Moreau und Gilles Porte

Belgien, Frankreich 2004


Wenn die Flut kommt war das Regiedebüt von Yolande Moreau, die zudem das Drehbuch schrieb und die Hauptrolle übernahm. Sie singt im Film die Lieder Chanson des dunes, Chanson du pont-Levis und Chanson de la Corrida, die sie auch geschrieben hatte. Der Filmtitel Quand la mer monte bezieht sich auf das gleichnamige Lied, das im Film mehrfach gesungen und gespielt wird.

2005 bekam Jeanne Moreau einen César als Beste Hauptdarstellerin in Ihrem Film.


Für den "film-dienst" war Wenn die Flut kommt ein „lakonisch entwickeltes Road Movie, das mehr über die Vergänglichkeit der Zweisamkeit philosophiert als sich auf sein authentisches Liebesdrama vom Rande der Gesellschaft einzulassen, während "Der Spiegel" den Film als „intime[s] Melodram voller rauem Realismus“ lobte.


Unser Kommentar:

Der beste Film den wir seit langer Zeit gesehen haben. Mit der genialen Schauspielerin,- Yoland Moreau die auch Komödiantin ist.

REZEPTE von Kurt Meier und Claudia Gutzwiller-Bortfeld.

Die Rezepte werden in kurzen unregelmässigen Abständen ergänzt, erneuert.

Arlesheim 2
Arlesheim 4

Fotos: Renate

Einladung für Rolf und Renate ( siehe auch bei Abschnitt Link "Futura99")

Panierte Schweinsmedaillon mit Pfifferlinge (Eierschwamm) und Mangold (Krautstiel)

Habe die Schweinsmedaillon paniert damit das Fleisch saftig bleibt auch wenn es ( auf Wunsch) ganz durchgebraten ist.

Die Pfifferlinge habe in Butter und Zwiebeln schwach angebraten und dann mitt Weisswein abgelöscht.

Den Mangold habe ich nur gedämpft, zuerst die Stiele, dann das Grün mit Stiel und zuletzt ganz kurz die Blätter.


Das Dessert waren von Claudia selbst gepflückte schwarze und rote Johannesbeeren, mit Zucker erhitzt.

Dazu ein Stück wunderbaren Schokoladen-Kuchen (von Renate selbstgemacht) Vanille-Eis und ein Minicornet mit Schokoladen-Eis.

Bouletten ohne Fleisch

von Kurt Meier (eigene Kreation)

Zutaten:

(Menge immer nach Bedarf und Erfahrung)


Hirse

Reis (Risotto Qualität)

Buchweizen

Quinoa

Getrocknete Gemüsemischung

Cous Cous (Hartweizengriess)

Ei

Hartkäse (Sbrinz, Parmesan)

Getrocknete Gewürzmischung

Paniermehl

1.

Hirse, Reis, Buchweizen und Quinoa zu gleichen Teilen in wenig kochende Bouillon dazu geben. Etwa 10 Minuten leise köcheln lassen, eventuell Wasser

dazu geben (darf nie ohne Wasser sein). Vom Herd nehmen mit Topfdeckel schliessen zwei bis drei Stunden ziehen lassen.

Wenig Wasser und die getrocknete Gemüsemischung dazu geben, nochmals 10 Minuten leise köcheln lassen, eventuell Wasser dazu geben (darf nie ohne Wasser sein).

Das Cous Cous beigeben, wenn nötig auch noch ein bisschen Wasser. Ganz kurz aufkochen und abschmecken, eventuell noch Salz und Pfeffer darunter rühren. Zugedeckt diese Grundmasse abkalten lassen.

Meistens hat man zuviel von der Grundmasse, sie kann zwei bis drei Tage im Kühlschrank und sehr lange tiefgekühlt gelagert werden.

2.

Ein Ei oder zwei je nach Menge von Bouletten die gebraucht werden. Ein Ei reicht etwa für sechs Bouletten mit einem Durchmesser von 5-8 cm (zwei Esslöffel Grundmasse).

Das Ei (die Eier) verschlagen und mit viel geriebenem Hartkäse mischen. Salz und getrocknete Gewürzmischung beigeben.

Die Grundmasse beigeben und gut mischen. In einem zweiten Gefäss das Paniermehl richten.

In einer Bratpfanne Oel erwärmen. Etwa zwei Esslöffel fertige Masse  auf das Paniermehl legen und mit viel Paniermehl eine Boulette formen (flache Form) und direkt in das bereitgestellte warme Oel legen*. Wenn alle Bouletten in der Pfanne sind grössere Hitze geben und beide Seiten Goldgelb knusprig braten.

*Wenn die Bouletten zuviel herum gelegt werden können sie aus einander fallen.

Hirse auf griechische Art

von Kurt Meier


Zutaten:

Hirse

Aubergine

Tomate

griechische Oliven

Feta

(Menge immer nach Bedarf und Erfahrung)


Aubergine schälen und in kleine Würfeli schneiden und ins kochende Wasser geben und weich kochen. Ins Wasser Salz, ein wenig Olivenoel und Pfeffer geben. Die weichgekochten Auberginenwürfeli mit einer Siebkelle aus dem Wasser fischen und auf die Seite legen.

Die Hirse im Restwasser (Aubergine) weich kochen, immer wieder ein wenig Wasser  dazugeben. Wenn die Hirse weich ist, darf kein Wasser mehr vorhanden sein. Ab und zu die Hirse  probieren, wenn sie al dente ist fein gehackte frische Kräuter (z.B. Thymian, Rosmarin, Pfefferminze, glatte Petersilie, Salbei) dazu geben und die Hirse weiterköcheln lassen. Die weichgekochte Hirse in eine Ofenfeste Form geben und darüber die Auberginenwürfeli.

Die Tomate auch in kleine Würfeli schneiden sowie die Oliven, und beides oben auf die Auberginenwürfeli verteilen. Am Schluss den Feta mit einer Käseraffel darüber reiben, dies geht besser wenn der Feta kurze Zeit im Tiefkühler gelegen ist. Mit Oberhitze überbacken bis der Feta ein wenig gebräunt ist, e guete!


Frühlings Salat


Zutaten:

Fenchel

Gartengurke (die kleinen mit der leicht stacheligen Haut)

Tomate

Blattsalat

(Menge immer nach Bedarf und Erfahrung)

Ich schneide den Fenchel, die Gurke und die Tomate in mittelgrosse Stücke, den Blattsalat reisse ich in mundgerechte Grösse.

Sauce:

Olivenöl

heller Essig

Dill

Zucker

Salz

Alles gut mischen und dann Creme fraiche darunter ziehen, e guete!





REZEPT-MOVIE von Kurt Meier "Schüttelbrot ohne Hefe"

FILME von Kurt Meier

In der unvergesslichen Zeit von 2002 bis 2013 habe ich folgenden Filmprojekte verwirklicht.

Alle Filme auf DVD erhältlich.

Bestellen bei

kurtmeierbella@vtxmail.ch

Der Film DIE UNBELIEBTEN AUSSENSEITER war drei Wochen im Programm im Kino "kultkino atelier" in Basel.

Der Filmkomponist Raphael Benjamin Meyer (Der Bestatter) hat 2010 für seinen Soundtrack in "Die unbeliebten Aussenseiter"

eine Nomination der JERRY GOLDSMITH AWARD dafür erhalten.

2005

DIE VORSTELLUNG HAT SCHON BEGONNEN / DAS KLEINE PORTRAIT FÜR CHRISTINA

Genre: Experimenteller-Dokumentarfilm / 40 Minuten / 4 : 3 / Buch (Notizen), Kamera und Schnitt


2009

FARBTÖNE / Genre: Experimental-Film / 25 Minuten / 16 : 9 / Kamera und Schnitt


2009

DIE UNBELIEBTEN AUSSENSEITER / 1959 -1969 Künstler in Basel

Genre: Kino-Dokumentarfilm / 97 Minuten / 16 : 9 Buch, Regie, Kamera und Schnitt


2012

FARBE DER ETWAS ANDERE FARBFILM

Genre: Kino-Dokumentarfilm / 82 Minuten / 16: 9 / Buch (Notizen), Regie, Kamera und Schnitt


2013

WARUM DENN NICHT / Die Ita Wegman Klinik - ein Bilderbogen

Genre: Kino-Dokumentarfilm / 90 Minuten / 16 : 9 / Buch (Notizen), Regie, Kamera und Schnitt

Trailer

DIE VORSTELLUNG HAT SCHON BEGONNEN / DAS KLEINE PORTRAIT FÜR CHRISTINA

DVD sFr. 35.00 ohne Porto

Trailer

FARBTÖNE

DVD sFr. 35.00 ohne Porto

Trailer

DIE UNBELIEBTEN AUSSENSEITER / 1959 - 1969 Künstler in Basel

DVD sFr. 39.00 ohne Porto

Trailer

FARBE DER ETWAS ANDERE FARBFILM

DVD sFr. 39.00 ohne Porto

Trailer

WARUM DENN NICHT / Die Ita Wegman Klinik - ein Bilderbogen

DVD sFr. 28.00 ohne Porto

ÜBER UNS


Claudia Gutzwiller-Bortfeldt

Geboren in Rosenheim, Deutschland

In meinem Leben war und bin ich Malerin, Keramikerin, Kunsttherapeutin, Mutter und Grossmutter.

Liebe Musik und Bücher, die Küche und meinen Lebensgefährten Kurt.

KURT MEIER

1945 in Basel geboren. Lehre als letzter Handlithograf in Basel.

Während der Lehre Aufbau einer eigenen Druckerei für Originaldruckverfahren mit der Priorität Lithografie

und Steindruck.

1985 die Druckerei nach 20 Jahren aufgelöst.

38 Jahre Fachlehrer für Lithografie, Steindruck, später auch für Bildbearbeitung mit Adobe Fotoshop

Danach Vertiefung der eigenen künstlerischen Arbeiten:

Originaldruckgrafik, Zeichnungen, Malerei, Buchprojekte, Digital-Fotografie und Filmprojekte.

Werke in verschiedenen öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten.